Jahreshauptversammlung 2020 wird auf 2021 verschoben

Die ursprünglich für Mai 2020 geplante Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen zur Vorstandschaft konnte wegen der Corona-bedingten Beschränkungen zu diesem Zeitpunkt nicht stattfinden. In der Hoffnung auf eine deutliche Entspannung der Risikolage und damit einhergehende Lockerungen für Versammlungen wurde von der ATSV-Vorstandschaft ein Ersatztermin für Ende Oktober geplant, der jedoch wegen wieder gestiegener  Infektionszahlen ebenfalls nicht realisiert werden konnte. Vorstand und Vereinsausschuss haben beschlossen, die JHV 2020 endgültig in das Jahr 2021 zu verlegen. Ein konkreter Termin wird festgelegt, sobald die Lage eine verlässliche Planung zulässt. Obwohl wir mit der Verlegung ins nächste Jahr unsere Satzung nicht einhalten können, sind wir durch das “Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht” gedeckt, wonach der Vereinsvorstand auch nach Ablauf seiner Amtszeit bis zur Abberufung oder bis zur Bestellung seines Nachfolgers im Amt bleibt. Der Gesetzgeber hat hierdurch auf die Absagen zahlreicher Mitgliederversammlungen und den damit verbundenen Vorstands-Neuwahlen in den Vereinen reagiert. Ob diese Regelung über das Jahr 2020 hinaus verlängert wird, hängt von der Entwicklung der Verhältnisse ab und bleibt abzuwarten.